Ideen Schmiede

Gründerszene.de – Trends 2013 – 6 stellige Serie!

– Posted in: Small-Talk

Eine lesenswerte Berichtserie! Teil 1 : Das Ende des Hype Zeitalters http://www.gruenderszene.de/allgemein/trends-2013-hype-mittelstand Zitat: So geht es 2014 weiter: Der Anti-Hype-Trend setzt sich fort. E-Commerce wird kein Revival erleben, Deal-Plattformen und Abo-Box-Versender werden wie 2013 eher schwierige Zeiten erleben. Das heißt: Die Startup-Landschaft wird sich weiter konsolidieren. Am besten dafür gewappnet sind die Startup-Mittelständler, die vermeintlichen B-2-B-Langweiler, die [...]

Innovation is a discipline – everybody can learn it

– Posted in: Small-Talk

http://ecorner.stanford.edu/authorMaterialInfo.html?mid=2469 Innovation can be learned an tought The key: finding and specifying the NEED Important elements: Access to "customers" and information the right environment Carefully selected team Sufficient resources @ Tobi: Habs ja immer gesagt, Ideen kommen wenn man offen dafür ist und meist aus dem Erkennen eines Bedürfnisses / Problems! Und wie Du siehst, [...]

AllPlaces.com – die besten Plätze / must-see’s einer Stadt!

– Posted in: Web-Ideen

Hintergrundgedanken: Du warst sicher schonmal als Tourist in einer fremden Stadt / Land war, also kennst Du es: was machst du, was besichtigst Du, was lohnt sich was nicht, wo waren andere und was fanden die gut, etc. Bisher wurde in Reiseführern gesucht, online recherchiert, Freunde gefragt oder in Foren / Bewertungsportalen gesurft. Das soll jetzt ein Ende haben! Auf AllPlaces.com kann jeder Reisende Fotos, Video und Kommentare zu den unterschiedlichsten Plätze und Orte seiner Reise hinterlassen, ein anderer Reisende kann sich dann darüber informieren. Diese Plätze / Orte können dann auch noch bewertet werden, so dass man auch eine Rangliste erstellen kann.

Beispiel: Du reist nach Barcelona und willst Sightseeing machen. Du rufst AllPlaces.com auf und tippst Barcelona ein und dann als Rubrik z.B. Sightseeing oder Kultur. Dann kommt die Ergebnisliste: La saggrada familia, Gaudi-Haus, tram blau auf den Berg, etc. Oder Du tippst Kulinarisch ein, dann kommt La boqueria, etc. User die dort sind können das auch fotografieren und dann einfach posten, so dass da nach einer Weile viele Fotos beispielsweise der saggrada familia sind, d.h. man auch einen guten Eindruck davon erhält. Auch können user dieses Ziel dann bewerten, so dass man sich sogar als Fremder in einer Stadt eine Liste der Top10 bestbewerteten Places anzeigen lassen kann.
Weiterlesen...

Einige meiner Ideen, die heute als StartUps existieren

– Posted in: Small-Talk

Hi Folks, wie Tobi schon weiss, führe ich seit 2008 ein Ideenbuch, d.h. ein simples DIN A4 Notizbuch, in das ich regelmäßig Ideen eintrage und beschreibe. Tobi und ich haben ja vor, in 2014 eine Web-Idee umzusetzen, deswegen auch dieser Blog, der dem regen Austausch und Bewertung / Kommentierung von Ideen dienen soll. Nun Stand [...]

Webportal für Dinge zu verschenken

– Posted in: Web-Ideen

Idee: Ein Webportal, auf dem User Sachen inserieren können, die sie verschenken möchten Überlegung: wir leben in einer Überflussgesellschaft, gleichzeitig gibt es immer mehr Menschen, die sich immer weniger leisten können (nicht nur Studenten). Auf diesem Portal können Menschen Dinge Posten, die sie verschenken möchten. das kann aus Nächstenliebe passieren, aus Bequemlichkeit (Verschenktes wird abgeholt [...]

Personalisierte Startseite – alles Tägliche im Blick

– Posted in: Web-Ideen

Idee: Eine individuell erstellbare Startseite/Box, die Inhalte liefert, die der Nutzer sowieso jeden Tag checkt (Mails, Kurse, etc.) Beispiele: Emails, facebook, Twitter, Kontostand/-stände, Aktienkurse, etc. Überlegung dahinter: Es ist bei mir beispielsweise so, dass ich mehr oder wenig täglich die gleiche Checkroutine im web habe: meine mailkonten, Kontostände, FB ... und natürlich killa.de :) da [...]

Simple aber geniale Ideen – das müssen wir finden!

– Posted in: Small-Talk

Da meint man doch mittlerweile, es wird immer schwieriger eine Internetidee zu finden, die es noch nicht gibt (man denke da nur zurück an die Anfänge des webs.....Autos online verkaufen, Sachen versteigern, Telefonieren übers Web, etc.), und doch gibts fast täglich News zu kreativen, guten Ideen die umgesetzt wurden. Und wie einfach die Ideen sich [...]

Marktransparenz für Softwareangebote schaffen

– Posted in: Small-Talk
Markt-Transparenz für Softwareangebote schaffen

Die Diskussion zu Big Data hat mich auf eine Idee gebracht. Oft wissen Unternehmen gar nicht, zu welchen Fragestellungen und Problemen es bisher Lösungen gibt. Was passiert; es wird eine Menge Kohle für ein Asessment ausgegeben, bei welchem die üblichen, gängigen Hersteller unter die Lupe genommen und bewertet werden.

Das Resultat bisher war, dass - wenn man es genau nimmt - eigentlich alle Anbieter bisher Schrott waren. Also danket sich mein Pippo (mein Mitbewohner), vielleicht ist das ja eine Marktlücke und ich (er ist Softwareentwickler) könnte ja selbst so eine Software entwickeln. Er ist ganz begeistert und sucht im Internet nach passenden Frameworks, die er dafür nutzen könnte und da fällt ihm auf. Scheiße, da gibts ja was, was genau passen würde für die Bedürfnisse von Bosch und das Ding kostet eine Bruchteil von dem, was die ganzen großen Unternehmen, die gepitched haben, wollen.

Genauso ist es mit Social Media und Big Data auch. Häufig ist schon eine passende Lösung auf dem Markt, aber keiner kennt sie.

Fazit...
Wenn man es schaffen würde zu einem bestimmten Thema (z.B. Media Asset Management) alle Information oder vorhanden Softwarelösungen, die momentan auf dem Markt sind, aufzulisten, und das als Service anzubieten, könnte man dafür sicherlich Kohle verlangen. Prinzipiell sind Leute ja bereit für etwas zu zahlen, das sie eigentlich umsonst (mit ein wenig Google Suche) bekommen könnten, aber keine Zeit und Lust haben, sich selbst damit zu befassen.

Ist noch keine richtige Idee, deshalb hab ich den Fragebogen noch nicht ausgefüllt. Vielleicht drücke ich mich auch nicht gut aus. Schreib mal, ob du verstehst, was ich meine und ob ich da auf Holzweg bin.

Gute Tipps von einem der scheiterte

– Posted in: Small-Talk

http://www.gruenderszene.de/allgemein/neulich-de-mister-germany-fehler

(Dieses Buch habe ich soeben bestellt: http://www.amazon.de/The-Lean-Startup-Innovation-Successful/dp/0670921602)

Hier paar gute Auszüge:

"Bereits als wir 2011 mit der Konzeptionierung begonnen hatten, war unser Team getrennt. Zwei in Aachen, zwei in Berlin, Distanz 635 Kilometer. In meinen Augen 635 zu viel. Auffällig war, dass immer, wenn wir ein paar Tage vor Ort zusammen arbeiten konnten, wir unglaublich viel produktiver waren. Verhältnismäßig langsam waren wir also den Rest der Zeit."
Weiterlesen...